Zum ersten Mal eine Geldbörse genäht

November 3, 2012 · Posted in Anleitung verlinkt, Nähen 

Auch um diese Idee schlich ich eine halbe Ewigkeit herum, in der Zeit habe ich so einige kostenlose Anleitungen für verschiedene Modelle gefunden. Heute packte mich der kleine Ehrgeiz und ich nahm irgendeine Anleitung in Angriff, am liebsten in deutsch und mit Schnittmuster. Es wurde eine Anleitung für eine Geldbörse bei FunFabric. 5 Seiten Schnittmuster und eine Anleitung im PDF-Format findet man im Text verlinkt. 🙂

Tja, und nun liegt eine fertige Geldbörse bzw. ein fertiges Portemonaie neben mir. Ich bin noch etwas perplex. Es ging so gut, abgesehen davon, dass es etwas fummelig war wo mir doch größere Teile einfach mehr liegen. 🙂 Es hat alles super geklappt, gut gepasst und ich habe die Anleitung sofort verstanden ohne sie vorher 2-3 Mal studieren und alles durchdenken zu müssen. Hut ab, Frau rosameyer. Eine ganz wunderbare Anleitung.

Leider habe ich bei der ersten Naht, die man machen musste, eine Zickzackstich benutzt von dem ich dachte, dass er rückwärts wie vorwärts in die gleichen Stellen sticht. Ich verriegel doch jede Naht rückwärts, besonders weil man ja bei vielen Stoffen nicht ganz am Rand anfangen kann, da dann die Nähmaschine alles verhuddelt. Naja… jedenfalls war der Zickzack dann nicht mehr schön. Ich wollte allerdings nicht, weil ich zugegebenermaßen nicht ganz an den Erfolg und mein Können glaubte, deswegen nochmal neu anfangen. Doof eigentlich. Da mir diese ersten Zickzacknähte nicht gefielen, hullerte ich den Rest auch eher schnell schnell nur so hin. Somit sieht das Ergebnis auch etwas… schludderig aus, was ja so gar nicht mein Fall ist. Ingesamt sieht sie schiefer als sie wirklich ist. 😛 Ich vermute auch, dass meine Nähmaschine diesen IKEA-Stoff nicht so mag. Der ist zwar schön fest, aber auch recht grob und die Rändern fransen leicht aus.

Wenn ich ein wirklich schickes Ergebnis mit verschiedenen Stoff und somit deutlich sichtbaren Nähten haben will,  dann halte ich die Fädenenden beidseits der Nähte ziemlich lang, damit ich sie mit der Hand vernähen kann. Das würde bei diesem Projekt aber einige Zeit in Anspruch nehmen, und Geduld und Fingerkraft zum Durchstechen der vielen Lagen. 😉

Naja… vielleicht mache ich das noch mal, ändere aber sicher ein wenig das Schnittmuster, da mir manche Nähte zu knapp waren bzw. manche zu sehen sind, die ich lieber unsichtbar hätte. Hachja… ein tolles Schnittmuster!

Guckt nicht so genau hin. 😳

Ach, und man kann auch unter die Kartenfächer – also gegenüber vom Kleingeldfach – was einstecken. 🙂

 

Comments

Leave a Reply




  • Valrike ist…

    ...Jahrgang 78, verheiratet und Mutter einer Tochter (geboren 2008). Ich bin ein Ossi- und ein Einzelkind. Oftmals finde ich mich etwas seltsam und anstrengend, aber da ich liebe Freunde und Bekannte habe, kommen andere Leute scheinbar damit gut zurecht. :)
    Ich freue mich, dass Du hergefunden hast und wünsche Dir viel Spaß beim Lesen. Über Kommentare freue ich mich immer sehr!

  • Valrike bei Facebook

  • Suchen bei Amazon