Marmorkuchen zum Frühstück

Juli 22, 2012 · Posted in Backen, Rezept verlinkt 

Heute wird Kuchen gefrühstückt.

Lecker. Frisch von gestern. Ich weiß gar nicht, ob ich den lieber so wegnasche oder noch lieber mag, wenn ich ihn vorher in den Kaffee tunke und dann schnell abbeiße. 🙂

Das Rezept geistert gefühlt schon ewig in unserer Ehe rum. 😛

Marmorkuchen

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 4 Eier
  • 0,2 l Mineralwasser und Milch

Zubereitung:

  1. Butter, Eier, Zucker schaumig schlagen.
  2. Mehl, Vanillezucker vermischen und nach und nach unter Rühren dazu geben. Wenn währenddessen der Teig die Rührstäbe hochkriecht, einen Schuss von den 0,2 l Flüssigkeit dazu geben und weiterrühren. Letzte Portion Mehl mit Backpulver mischen und zuletzt dazurühren.
  3. 2/3 des Teiges in die Form geben, den Rest mit 2-3 Teelöffeln Kakao verrühren und oben drauf verteilen. Mit Gabel beide Teige leicht verrühren, wodurch man ein Muster wie auf dem Bild zu sehen erhält.

Gebacken wird er ca. 1 Stunde bei 175 Grad. Immer mal wieder mit einem Spieß pieksen, wenn kein flüssiger Teig mehr dran klebt ist er fertig. Vielleicht noch 5 Minuten dazu geben. 🙂

Comments

2 Responses to “Marmorkuchen zum Frühstück”

  1. Martina on Juli 22nd, 2012 10:44

    Musste grad so über mich selbst lachen, weil ich so verwirrt auf das Foto geschaut hab. Bei uns gibt’s Mamorkuchen nämlich _immer_ in einer Guglhupfform. Wusste gar nicht, dass der sich anders backen lässt 😀

  2. Valrike on Juli 22nd, 2012 11:54

    *kicher* Die Form ist bei solch einem Kuchen ja eigentlich egal. Wir haben das auch schon mal in Muffinförmchen gefüllt. Also einen kleinen Teil, wenn das Tochterkind so ungeduldig war. Der große braucht ja länger zum Abkühlen. 🙂

Leave a Reply




  • Valrike ist…

    ...Jahrgang 78, verheiratet und Mutter einer Tochter (geboren 2008). Ich bin ein Ossi- und ein Einzelkind. Oftmals finde ich mich etwas seltsam und anstrengend, aber da ich liebe Freunde und Bekannte habe, kommen andere Leute scheinbar damit gut zurecht. :)
    Ich freue mich, dass Du hergefunden hast und wünsche Dir viel Spaß beim Lesen. Über Kommentare freue ich mich immer sehr!

  • Valrike bei Facebook

  • Suchen bei Amazon