Keksalarm auf Wunsch

November 11, 2012 · Posted in Backen · Comment 

Das Tochterkind verkündete, dass sie an diesem Wochenende lieber Kekse anstatt Kuchen backen und essen möchte. Somit sah es gestern so aus bei uns:

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die liebe Nachbarsoma hat auch welche bekommen.

Weihnachtliches Nähen und Backen

November 6, 2012 · Posted in Anleitung verlinkt, Backen, Bastelkram, Nähen, Winter_Weihnachten · Comment 

Bei Living at Home gibt es einige schöne Ideen für die Weihnachtsvorbereitungen. 🙂 Dort findet Ihr Näh-Anleitungen für Sterne, Zahlen, Tischsets, Stiefelchen-Deko, Karten etc. Aber auch 1-2 Rezepte. Und Ideen für Bastel-Deko gibt es unter diesem Link. Hierbei sind leider keine Anleitungen, sondern eher Kaufadressen, aber man kann sich ja auch selbst am Nachmachen versuchen.

Schmand-Pflaumenmus-Kuchen oder wie immer er heißt

September 1, 2012 · Posted in Backen, Rezept verlinkt, Tochterfotos · Comment 

Heute gibt es mal wieder meinen Lieblingskuchen. Er ist schon im Ofen. Das Rezept gab es – wie schon mal verlinkt – bei chefkoch.de: Schmand-Pflaumenmus-Kuchen

Das Tochterkind ist wie immer beim Backen mit dabei. 🙂 Sie ist ganz stolz, dass sie schon die Eier aufschlagen und in die Schüsseln geben kann. 😉

Aktionsreicher Samstag

Der Tag fing wie immer mit des Tochterkinds Rufen gen 7/7:30 Uhr an. Inzwischen kommt sie bei meiner Antwort ins Schlafzimmer, macht den Rechner für eine Sendung an und kriecht zu mir ins Bett. 🙂

Nach einer großen Tasse Kaffee und ausgiebigem Internetlesen packte mich der Aktionismus. Ich wischte überall Staub, räumte alles vom Boden weg so gut es ging – wobei das Kinderzimmer dabei einfach in irgendwelche Kisten und so verstaut wurde bei all dem herumfliegenden Kram –  saugte Staub in der ganzen Wohnung und wischte diese anschließend noch.

Ach, was für eine Freude, wenn alles geschafft ist und gut aussieht. 🙂

Anschließend besuchten wir einen Flohmarkt, der kleiner als erwartet war. Aber ein wenig haben wir für 2 Euro abgestaubt.

Nach dem Einkaufen machten wir uns ans Kuchen backen. Wir wollten mal wieder ein neues Rezept ausprobieren. Aus dem Dr. Oetker-Blechkuchen-Heft, welches ich schon sehr lange habe. Da darf ich leider nicht das Rezept hier lassen. Aber ich hab’s woanders gefunden: Getränkter Erdbeerkuchen

Ach, und was Mutti macht, möchte Tochterkind auch ausprobieren. Also wurden 1,50 Euro in blauen, Tochterkinds absolute Lieblingsfarbe, Nagellack investiert. 😉

 

Muffins zum Frühstück

August 23, 2012 · Posted in Backen, Ernährung, Rezept verlinkt · Comment 

Das ist eigentlich ein nettes Frühstück. Man muss nur einen nehmen, essen, fertig. Kein Tischdecken, Brötchen schmieren, alles weg räumen. Und abwascharm ist es auch noch. 🙂 Dazu gibt es schon den ganzen Morgen laute Kopfhörermusik

Hier dann auch mal das Rezept:

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 80 g Butter
  • 200g Saure Sahne
  • 250 g Mehl
  • 160 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Erdbeeren (irgendwie geht alles: frisch, tiefgekühlt bzw. aufgetaut oder ausm Glas ohne den Saft natürlich)

Zubereitung:

  1. Butter, Ei, Saure Sahne in einer Schüssel mit einem Mixer verrühren.
  2. Mehl, Zucker, Vanillezucker in einer Schüssel verrühren.
  3. Trockene Zutaten in 2 von Portionen mit einem Mixer mit den nassen Zutaten verrühren.
  4. Backpulver zur 3. Portion trockene Zutaten geben und ebenfalls zu den nassen verrühren.
  5. 2/3 der Masse in Muffinforum (=12 Stück) verteilen
  6. Erdbeeren in alle Muffins „drücken“
  7. Letzten Rest der Masse gleichmäßig in alle Förmchen verteilen und vielleicht die Erdbeeren etwas verdecken

Wenn man die Erdbeeren einfach oben drauf tut, verbrennen die so bzw. werden ganz unansehnlich und schrumpelig.

Wenn man sie bis zum Boden der Muffinform drückt, ist das unten ganz matschig.

Am besten finde ich es, wenn man sie eben wie beschrieben sozusagen in die Mitte des Teighaufens gibt. Je nach „Abdecksorgfalt“ gucken sie oben etwas raus. 😉

 

« Vorherige SeiteNächste Seite »

  • Valrike ist…

    ...Jahrgang 78, verheiratet und Mutter einer Tochter (geboren 2008). Ich bin ein Ossi- und ein Einzelkind. Oftmals finde ich mich etwas seltsam und anstrengend, aber da ich liebe Freunde und Bekannte habe, kommen andere Leute scheinbar damit gut zurecht. :)
    Ich freue mich, dass Du hergefunden hast und wünsche Dir viel Spaß beim Lesen. Über Kommentare freue ich mich immer sehr!

  • Valrike bei Facebook

  • Suchen bei Amazon