Rückblick auf kleinen Aktionismus

April 17, 2012 · Posted in Backen, Frühling_Ostern, Haus(halt) und Garten, Nähen · 2 Comments 

Anfang April war ich recht umtriebig was so den Tag im Allgemeinen angeht.

Der 03.04. war auch so ein Tag, trotzdem ich gegen eine Erkältung kämpfte. Leider habe ich die Fotos dazu noch gar nicht hier gezeigt. 🙂

Neben dem Abwasch buk ich einen Kuchen. Das Rezept bekam ich von einer lieben Arbeitskollegin. Ideal zum Verwerten übrig gebliebener Weihnachtsschokolade.

Während der Kuchen im Ofen und ich davor warteten, wusch ich ab. Dabei spülte ich gleich die 6 für den Kuchen ausgepusteten Eier mit aus. Die wollte ich mit in den Kindergarten geben, damit die Kinder damit basteln können.

Noch eben über die ersten aufgegangenen Blüten des Osterstraußes freuen.

Und schon ist der Schokokuchen mit gemahlenen Nüssen anstatt viel Mehl fertig. Lecker!

Vor dem Abholen der Tochtermaus noch schnell Schaschlikspieße in meinen Bastelkartons suchen. Dabei fiel leider der erste Händeabdruck, den sie in der Krippe gemacht hatte, runter und zerbarst in x Teile. 🙁 Na, man kann ich nicht alles aufheben. *seufz*

Am Nachmittag packte mich die Näh- bzw. Planwut. Eigentlich sollte es nur ein kleines Täschchen für den Gürtel werden, weil man nicht immer den ollen Rucksack mitschleppen mag und ich kein Fan von Handtaschen bin. Doch irgendwie wurde meine Idee immer komplexer und ich muss sowas natürlich erstmal in Papierform zusammen bauen, bevor ich tatsächlich Stoff zu schneide.

Soweit so gut… doch dann kam die Idee mit Innenstoff und seitdem steht es noch so da wie hier zu sehen.

Frohe Ostern

April 8, 2012 · Posted in Frühling_Ostern · 3 Comments 

Ich wünsche Euch allen ein tolles Osterwochenende mit viel Sonnenschein.

Osterstrauch

Wir haben seit gestern zwei Ostersträuche. Die Tochtermaus bekam ihren eigenen. 😉

Nachdem die Nachbarsoma vorsichtig bei mir anfragte, ob ich ihren „alten“ Osterschmuck haben möchte, weil sie den ohne Kinder ohnehin nicht mehr benutzt, schenkte sie ihn der Tochter am Wochenende. Klar darf sie der Maus das schenken. Aber süß, dass sie mich vorher fragte. Sie meinte, falls mir das Zeug nicht gefällt oder so. 😛

Gestern nun kaufte ich dann endlich die von der Tochter heißersehnten Osterzweige. Bei einem Blumenladen um die Ecke vom Büro. Auf dem Balkon schnitt ich dann alle Zweige nochmal schräg an. Da das ohne Gartenwerkzeug geschah (ein Messer aus der Küche musste herhalten) brauchte ich natürlich kuchige Stärkung dazu. :P)

Und am nachmittag wurde sogleich fleißig geschmückt.

Bei dem Schmuck von der Nachbarsoma handelt es sich um Holzschmuck. 🙂 Die ganz großen Eier, hier blau und gelb, sind aber von den Plasteeiern für draußen abgezweigt worden. Mal sehen, ob die auch nach draußen dürfen, wenn wir die ausgepusteten Eier bemalt haben. 😉

Tagesstart

März 27, 2012 · Posted in Frühling_Ostern, Kinderbetreuung, Sport · Comment 

Der Start heute war etwas anders als gedacht.

Ich schlief nach dem Wecker, welcher leider nicht nach 5 Minuten nochmal klingeln kann, wieder ein und wachte beim Papawecker 30 Minuten später erst wieder auf. Also schnell sputen.

Stullen schmieren, Kind anhosen, Kind in Kindergarten… ich schaffe das noch, denke ich.

Aber so fix waren wir im Kindergarten leider nicht, weil die Mädels aus der Gruppe zickten, wie so oft. Ah… ich könnte ja… *schimpf*

Dann wollte die Kindergartenleiterin noch was mit mir besprechen, ich tippe eine Art Handbuch (welches sie da in Besprechungen erarbeiten) per PC ab.

Und zu guter Letzt wollte noch die Nachbarsmama was bezüglich des anstehenden Flohmarkts wissen, wo ich Ansprechpartnerin bin.

Hach, alles schick und ich hätte gern auch noch über dies und jenes geplauscht, doch  nicht heute. 😛

Vor der Schwimmhalle kam ich zum Glück zeitgleich mit der Freundin, mit der ich verabredet war, an. 😉 Sie hatte leider Probleme mit ihrem Fahrrad, musste deswegen aber nicht auf mich warten. Puh.

Nun habe ich 1 Stunde schwimmen hinter mir, bin frisch geduscht und frisiert und sitze mit Kaffee im Büro. Aber allein. 🙁 Hach.

Eigentlich müsste ich noch ein paar Dinge in der Stadt erledigen, aber das kann ich auch morgen machen. Da will ich auch ins Büro.

Aber heute will ich unbedingt einen Osterstrauch kaufen. Wie nennt man das? Zweige halt. Inzwischen haben das Tochterkind und ich um die 10 Eier ausgepustet. 🙂 Nur noch 9 Tage bis Karfreitag.

Habt Ihr schon einen Osterstrauch? Was hängt da so dran?

Wochenendliches Gewusel

Heute vormittag machten wir uns zum Einkauf auf den Weg in die Stadt. Die Markthalle wollten wir endlich mal wieder besuchen und es war schön, das Gewusel im Freigelände zu beobachten. Viele Leute waren dort und viele Stände boten buntes Obst, Gemüse, vorgezogene Pflanzen und vieles mehr an. Wir beschränkten und auf zwei kleine Rucolapflanzen und etwas Schnittlauch. Mal sehen, was in den nächsten Wochen angeboten wird. Wir möchten gern wieder 1-2 Gurkenpflänzchen, nachdem die in den letzten beiden Jahren so wild wuchsen und gute Ernte einbrachten.

Im Supermarkt fanden wir dann noch ein paar Plasteostereier zum Aufhängen. Natürlich finden wir Plaste doof und ich bin der Meinung, dass die Menschen zu viel einfaches Zeug kaufen und es zu schnell wegwerfen. Der Müll… 🙁 Aber wir haben unsere Ostereier schon seit 3-4 Jahren, nur wuchs der Busch, an dem sie hängen ziemlich gut und nun wirkten die vorhandenen Eier etwas verloren. Nun werden sie aufgestockt und pfleglich behandelt, damit sie viele Jahre zum Einsatz kommen.

In der Küche sind meine beiden am Werkeln. Ein Hefezopf soll es werden. Da das Rezept einen ganzen Hefewürfel enthält, dann aber vermutlich 3 Familien ernähren könnte, bekommen Nachbarn auch was ab. 😉 Was soll man denn mit einem halben Hefewürfel anfangen. 😛

Wenn man etwas teilen kann, macht das Machen gleich noch mehr Spaß. 🙂

Erfreulicherweise brachte das die ersten ausgepusteten Eier für dieses Jahr hervor. 🙂

Die Pausenkekse (der Teig muss ja lange gehen und so) werden jedoch nur schön angerichtet, nicht weggeschnackt. Ulkiges Huhn.

Ach, und hier mal wieder etwas Gebasteltes aus dem Kindergarten. Das Tochterkind brachte an den kühleren Tagen ziemlich viel mit.

 

 

 

  • Valrike ist…

    ...Jahrgang 78, verheiratet und Mutter einer Tochter (geboren 2008). Ich bin ein Ossi- und ein Einzelkind. Oftmals finde ich mich etwas seltsam und anstrengend, aber da ich liebe Freunde und Bekannte habe, kommen andere Leute scheinbar damit gut zurecht. :)
    Ich freue mich, dass Du hergefunden hast und wünsche Dir viel Spaß beim Lesen. Über Kommentare freue ich mich immer sehr!

  • Valrike bei Facebook

  • Suchen bei Amazon